Cranioo | CST

Cranio­sacral Therapie

Die Craniosacral Therapie ist eine umfassende, ganzheitliche Körpertherapie. In ihr verbinden sich wissenschaftlich Erkenntnisse und die intuitive, fein geschulte Wahrnehmung der Therapeutin auf einzigartige Weise. Die Behandlung durch Craniosacral Therapie kann das Zentralnervensystem ins Gleichgewicht bringen, motorische Koordination und neuromuskuläre Funktionen positiv beeinflussen, das Immunsystem stärken, den Bewegungsradius vergrössern und die Körperwahrnehmung verbessern.
DSC_8692
DSC_8734

ANWENDUNGSBEREICH

Persönliche Entwicklung

  • Allgemeine Wohlbefinden
  • Erhaltung der Gesundheit
  • Begleitung bei Lebenssituationen und bei Veränderungen
 

Frauen

  • Menstruationsbeschwerden
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Geburtsverarbeitung
  • Mutter und Kinder Verbindung
 

Babys

  • Schreikinder
  • Saugprobleme
  • Bauchkrämpfe
 

Bewegungsapparat

  • Wachstumsschmerzen bei Kindern
  • Muskel- und Gelenkerkrankungen
 

Rehabilitation nach

  • Unfällen
  • Operationen
  • Krankheiten

Schmerzen

  • Chronischen Schmerzzuständen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen
 

Beschwerden/Krankheiten

  • Stresssituationen (Depressionen, Burn-Out, Schlafprobleme)
  • Ängste (Phobien)
  • Schwindel- und Gleichgewichtsstörungen
  • Augen- und Ohrenbeschwerden
  • Sinusitis, Tinnitus
  • Infektionen
  • Allergien
  • Verdauungsbeschwerden
  • Reflux
  • Blasenentzünden
  • Hauterkrankungen
  • Schleuder-, Sturz- und Stauchtraumata
  • ADS/ADHS
  • Entwicklungsstörungen
  • Lernschwierigkeiten
  • Hyperaktivität

Video: Craniosacral Therapie, Nutzung und Anwendung

Was ist die Craniosacral Therapie? Bei welchen Beschwerden kann sie hilfreich sein? Antworten darauf finden Sie im folgenden Film von Cranio Suisse, dem Berufsverband für Craniosacral Praktizierende der Schweiz.

Geschichte

Die Craniosacrale Therapie/Osteopathie hat ihren Ursprung in der Osteopathie. Osteopathie ist von Andrew Taylor Still (1828 – 1917) entdeckt worden. Dr. William Garner Sutherland (1873 – 1954) war einen Student von Still und entwickelte durch Selbstversuche die Craniosacrale Osteopathie aus der Osteopathie weiter.
Bild_A.T. Still
A. T. Still (1828 – 1917)
Bild_Sutherland
Dr. W. G. Sutherland (1873 – 1954)

Weitere Links

 
EMR
Das EMR unterstützt Therapeutinnen und Therapeuten auf fachlichem, administrativem und gesundheitspolitischem Gebiet. Mit dem EMR-Qualitätslabel, das der Bevölkerung Sicherheit und Orientierung im vielfältigen Markt der Erfahrungsmedizin gibt, trägt das EMR dazu bei, den beruflichen Erfolg zu sichern.

 

Asca

Die schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin ASCA ist eine unabhängige, neutrale Non-Profit-Organisation, welche unter Bundesaufsicht (EDI) steht. Die Stiftung ASCA fördert die Berufsethik unter der Berücksichtigung der Interessen einzelner Gesundheitspraktiker. Sie verfügt über eine fast 25-jährige Erfahrung im Dienstleistungsbereich der Naturheil- und Gesundheitspraktiker sowie Krankenversicherer und Patienten.

 

Cranio Suisse

Cranio Suisse ist das Berufsverband für Craniosacral Therapie. Cranio Suisse steht für Qualitätssicherung ein. Cranio Suisse® ist als Trägerin der Methodenidentifikation (METID) der Craniosacral Therapie auf eidgenössischer Ebene für die Entwicklung und Positionierung dieser Methode zuständig.

 

Cranioschule

Die Cranioschule bietet in Zürich eine mehrjährige und berufsbegleitende Ausbildung für Craniosacral Therapie an, für medizinische Berufe, praktizierende Therapeutinnen und Therapeuten… und motivierte “Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger”.